zahme vögel singen von freiheit. wilde vögel fliegen...
["Wenn ich seinen Namen flüstere, spüre ich Scherben im Mund. Wenn ich sein Bild vor mich befehle, legt sich Eis auf meine Gedanken. Wenn ich mir vorstelle ihn zu streicheln, öffnen Skalpelle mir Finger und Hände."]



--------------------------------------------------------------------------------



"Manche Veränderungen kommen über Nacht. Du gehst abends zu Bett, schläfst ruhig und tief, und am folgenden Morgen erwachst du und stellst fest, dass alles anders ist als zuvor. Du kannst dir nicht erklären, was geschehen ist, denn die Sonne ist aufgegangen wie an jedem Morgen, und da hängt immer noch dieses Bild an der Wand, das du längst abhängen wolltest. Die Farben der Welt sind dieselben geblieben. Nur bei genauerem Hinsehen glaubst du zu entdecken, dass sie eine Spur heller oder dunkler als bisher erscheinen, doch das ist eine Täuschung: Es ist deine Wahrnehmung, die sich verändert hat, weil du selbst von heute auf morgen en anderer geworden bist. Und deshalb hängst du jetzt auch dieses verdammte Bild ab.
Andere Veränderungen kündigen sich an. Du spürst sie auf dich zukommen, langsam und unabwendbar wie den Wechsel der Jahreszeiten. Kleine und große Ereignisse gehen solchen Veränderungen voraus, die in keinerlei Zusammenhang zu stehen scheinen. Doch irgendetwas im hintersten Winkel deiner Psyche setzt diese Ereignisse und ihre Folgen geduldig zusammen wie ein Puzzlespiel, und im selben Maße, wie das Puzzlebild Gestalt annimmt, vollzieht sich in deinem Inneren ein Wandel, Stück für Stück, Schritt für Schritt: eine Art unbemerkter, zweiter Geburt."



--------------------------------------------------------------------------------



Das habe ich gelernt: Liebe ist ein Wort, das du nur mit blutroter Tinte schreiben solltest. Liebe treibt dich dazu, die seltsamsten Dinge zu tun. Sie lässt dich regenbogenfarbene Bonbons verteilen, sie lässt dich in roten Schuhen durch die Straßen tanzen, und sie schreckt nicht davor zurück, dich nachts mit blutenden Händen Gräber in paradiesische Gärten hacken zu lassen. Liebe schlägt dir tiefe Wunden, aber auf ihre eigene Art heilt sie auch deine Narben, vorausgesetzt, du vertraust ihr und gibst ihr die Zeit dazu. Meine Narben werde ich nicht anrühren. Ich werde neue Wunden davontragen, noch ehe die alten verheilt sind, und ich werde anderen Menschen Wunden zufügen. Jeder von uns trägt ein Messer.

-Andreas Steinhöfel | Die Mitte der Welt-








--------------------------------------------------------------------------------

Jemanden vergessen wollen heißt
an ihn denken.

-Jean de la Bruyére-



Zwischen Wahnsinn & Verstand liegt oft nur eine dünne Wand.

-Daniel Düsentrieb-



Ketten, die fallen, machen eine schöne Musik.

-Julius Langbein-



Lebenskünstler
=Wer einen Sommer so erlebt, dass er ihm noch den Winter wärmt.

-Alfred Polgar-



Die Welt zu durchschauen, sie zu verachten, mag großer Denker Sache sein. Mir aber liegt einzig daran, die Welt lieben zu können, sie und mich und alle Wesen mit Liebe und Bewunderung und Ehrfurcht betrachten zu können.

Fühle mit allem Leid der Welt,
aber richte deine Kräfte nicht dorthin,
wo du machtlos bist,
sondern zum Nächsten,
dem du helfen,
den du lieben
und erfreuen kannst.

Ich muss Geduld haben, nicht Vernunft, ich muss die Wurzeln tiefer treiben, nicht an den Ästen rütteln.

Den Sinn erhält das Leben einzig durch die Liebe. Das heißt: Je mehr wir zu lieben und uns hinzugeben fähig sind, desto sinnvoller wird unser Leben.

-Hermann Hesse-



Wohin du auch gehst,
geh mit deinem ganzen Herzen.
-Konfuzius-



In uns selbst
liegen die Sterne des Glücks.

-Heinrich Heine-



"Das Glück ist wie ein Schmetterling", sagte der Meister.
"Jag ihm nach, und er entwischt dir - setz dich hin, und er setzt sich auf deine Schulter."
-"Was soll ich also tun, um das Glück zu erlangen?"
"Hör auf, hinter ihm herzulaufen."
-"Also gibt es nichts, was ich tun kann?"
"Du könntest versuchen, dich ruhig hinzusetzen, wenn du es wagst."



Freiheit wird nie geschenkt,
immer nur gewonnen.
-Heinrich Böll-



Der Augenblick ist kostbar
wie das Leben eines Menschen.
-Friedrich Schiller-



Alles, was man mit Liebe betrachtet, ist schön.

Nicht da ist man daheim, wo man seinen Wohnsitz hat, sondern wo man verstanden wird.

-Christian Morgenstern-



Liebe besteht nicht darin, daß man einander ansieht, sondern daß man gemeinsam in die gleiche Richtung blickt.

"Die Leute", sagte der kleine Prinz, "schieben sich in die Schnellzüge, aber sie wissen gar nicht, wohin sie fahren wollen. Nachher regen sie sich auf und drehen sich im Kreis..." Und fügte hinzu: "Das ist nicht der Mühe wert..."

-Antoine de Saint-Exupéry-



Man kann in wahrer Freiheit leben und doch nicht ungebunden sein.

Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen:
Wurzeln und Flügel.

-Johann Wolfgang von Goethe-



Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.

-George Orwell-



Mit einer Kindheit voll Liebe kann man ein halbes Leben hindurch für die kalte Welt aushalten.

-Jean Paul-



Ein Mensch, der leidet, bevor es nötig ist, leidet mehr als nötig.

-Lucius Annaeus Seneca-



Die meisten Menschen haben Schwierigkeiten mit den Bibelstellen, die sie nicht verstehen. Ich für meinen Teil muß zugeben, daß mich gerade diejenigen Bibelstellen beunruhigen, die ich verstehe.

Sammle erst die Fakten, dann kannst du sie verdrehen, wie es dir paßt.

-Mark Twain -
PW?
emily_erdbeer04@arcor.de
------------------------------------------
Anfang
Egomanie
Be.lang.los
Nixenkuss
Wunsch.denken
Liebesbrief
Dsign
Dsignr
Gratis bloggen bei
myblog.de